someone who's left and who's leaving...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ::::SCHREIBEREI::::
  gedanken
  schön
  venediger au
  ::::FOTOS::::
  silvester 05/06
  einweihungsfeier - gersthoferstrasse
  fortgehen - wien 290605
  ausstandsfeier Venediger Au
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Fotogallerie
   @ home
   korfu-bericht
   fortgeh-fotos
   frau niki
   ephen rian
   danner christian
   haus18
   noppen air
   robert in granada
   fuchs wolfi
   max
   boku
   fuchs michi
   ikea
   zitate
   songtext
   lydia
   lyrix
   wiesen
   schlagi
   becks
   heimat
   icq-non-install
   flex
   no.way
   jugendsprache!
   zeitvertreib!
   busch on fire!
   the loongow
   seemänner
   liebe
   FM4



http://myblog.de/hofajoe

Gratis bloggen bei
myblog.de





*

wieder mal nach langer zeit ein eintrag hier....

ich bin froh, dass das wetter nicht sch?ner ist, so f?llt mir die zeit vorm pc viel leichter um arbeiten zu schreiben.

und wenn ich dann die aussicht auf einen langen sommer habe, ist das schon ok so.

so, mehr hab ich jetzt nicht zum sagen...

~
4.6.04 22:05


Werbung


*

sch?n!
der sommer kann kommen, die winter-sachen werden in das hintere regal ger?umt und die sommer-sachen bringen einen neuen schwung in das leben.
sch?n!
lange abende in der natur, ohne frieren zu m?ssen, viele festivals und einfach gute stimmung wartet darauf, entdeckt zu werden und gelebt zu werden.
sch?n!



~
7.6.04 13:03


*

die zeit scheint still zu stehen.
ich h?re nur das ticken der uhr, und doch schreitet die zeit nicht vorw?rts.
ich h?re die autos, die st?ndig um den block fahren, auf der suche nach dem kick, der kick f?r eine kurze zeit, mit einer prostituierten.
ich h?re das summen der fliegen, die von raum zu raum fliegen, scheinbar unbeirrlich in ihren bewegungen.
ich h?re mein herz klopfen, sp?re es, wie es schl?gt, und doch wei? ich nicht, ob es langsam oder schnell schl?gt.
das blut flie?t durch die adern, pulsierend und doch erm?dend.
es ist eine art trance in der ich mich befinde, ein zustand, den ich im moment nicht verlassen will und der mir wie eine ewigkeit vorkommt.
hier ist es sch?n, heil, ruhig, unbeirrt von all den ?usseren einfl?ssen, die es zu ordnen, zu kategorisieren gilt, die man st?ndig abwiegt....die eine seite, die andere seite, und doch kommt man zu keinem schluss, wenn man ihn scheinbar am dringendsten braucht.
irref?hrend ist der schleier der nacht, der regen, der ohne gedanken an die fensterscheiben h?mmert, die lichter, die die strasse schwach beleuchten.
kann ich hier bleiben, oder werde ich gegen meinen willen, oder doch gerade wegen meinem willen, in eine andere richtung gedr?ckt?
ich verharre in der scheinbar endlos langen zeitschleife, die mich eingeholt hat.
sch?n und furchterregend zugleich.

~
10.6.04 13:42


*

sch?n, das wetter hat sich wieder erholt, die wiesen schreien f?rmlich danach, dass man es sich auf ihnen gem?tlich macht, mit lern-sachen oder gem?tlich mit einem bier oder einer flasche wein, guter musik.....

waaaaaaaaah, sch?n.

und doch hat die l?ndliche umgebung einige interessante noch v?llig unbekannte seiten zu bieten...immer und immer wieder.

sch?n.

hihi.

noch mal ein dankesch?n an M, J, C, U, M und G.
es war mir eine ehre!

hoch erfreut.

~~~
14.6.04 12:37


*

@hausa:

Scissor sisters - take your mama

oder auch einfach:

"with your feet in the air and your head on the ground...try this trip and spin it..........//.......where is my mind......"
14.6.04 12:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung